Allgemeines über das Wasserschloss

Wasserschloss,Mitwitz,Imkerschule
Wasserschloss Mitwitz

 Die oberfränkische Imkerschule ist im Wasserschloss Mitwitz (zwischen Coburg und Kronach gelegen) beheimatet. Das Renaissanceschloss befindet sich seit ca. 430 Jahren in Familienbesitz, jedoch stehen einige Räume der Öffentlichkeit zur Verfügung. Kurse mit geringer Teilnehmerzahl finden in der sog. Kutscherstube im Erdgechoss statt. Kurse, die eine größere Teilnehmerzahl erwarten lassen (z.B. Honigkurse), werden im Weißen Saal im zweiten Stock abgehalten. Der Zugang hierfür erfolgt über die Wendeltreppe im Innenhof.

 

Urkundlich wurde das Wasserschloss 1266 erstmals erwähnt. Schon damals waren das Untergeschoss des Nordflügels sowie der nördliche Eckturm vorhanden. 1525 wurde das Schloss während des Deutschen Bauernkrieges teilweise zerstört. 1596 lies Hans Veit I. von Würtzburg das Schloss durch den Baumeister Daniel Engelhardt wieder aufbauen. Zwischen 1977 und 1989 wurde es durch den Landkreis Kronach aufwendig saniert. Als Entgegenkommen wurde dem Landkreis ein 99-jähriges Nutzungsrecht eingeräumt.

 

Weiterhin befindet sich in den Räumlichkeiten auch noch ein Imkermuseum.

 

 

Bild: S.Traßl, Eine Biene der Rasse Carnica.