Wie kommt die Natur wieder zurück in unsere Bienenstöcke ?

 

Beim 8. Weimarer Bienensymposium gelang es dem Biologen Torben Schiffer in einem kurzweiligen Vortrag die ca. 400 Teilnehmer durch anschauliche Versuche, mikroskopische Aufnahmen und endoskopische Infrarotvideotechnik in seinen Bann zu ziehen. Seine Erkenntnisse gewann er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im HOBOS-Team bei Prof. Tautz an der Universität in Würzburg. Schlagworte waren Beutenklima-Grooming- sowie Propolisforschung. Langanhaltende "standing ovations" am Ende seines Vortrages zeigten sehr deutlich, dass viele Imker auf so eine "Lösung" schon lange gewartet haben. Selbst der Hauptreferent, Prof. Thomas D. Seeley, zeigte sich sehr beeindruckt.

 

Torben Schiffer (li.) und Prof. Thomas D. Seeley (re.) in Weimar (Bild: Heidi Herrmann)

 

Wir konnten jetzt Torben Schiffer als Referenten gewinnen und laden dazu all diejenigen Imker recht herzlich ein, ...

  • denen ihre Bienen wirklich wichtig sind,
  • denen der Honigertrag nicht an erster Stelle steht und
  • die bereit sind, Veränderungen in ihrer Betriebsweise vorzunehmen.

 

Referent: Torben Schiffer

Veranstalter: Imkerverein Hohes Fichtelgebirge

Ort: Vortragsraum im Wildpark "Waldhaus Mehlmeisel", 95694 Mehlmeisel

Datum: Samstag, 9. März 2019

Uhrzeit: 16 Uhr (Dauer: 2 x 2 Stunden)

 

Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung mit Nennung der voraussichtlichen Besucherzahl (imkerverein-hf(at)t-online.de).